Teilnahmebedingungen

"Mach den Schritt"

Bewegungsmonat Juni
Mach den Schritt!


1. Geltungsbereich

Die vorliegenden Bedingungen regeln das Verhältnis zwischen den Mitarbeitenden, Lernenden oder Pensionären der Schweizerischen Post oder deren Konzerngesellschaften (nachfolgend Mitarbeitende) und der Schweizerischen Post (nachfolgend Post) bei der Verwendung des Webportals www.postactivity.ch sowie der Anmeldung zu einem PostActivity-Anlass.

2. Allgemeine Pflichten des Mitarbeitenden

Der Mitarbeitende verpflichtet sich, bei der Registrierung als User sowie bei der Anmeldung zu einem Anlass wahrheitsgetreue Angaben zu machen. Personen unter 18 Jahren bzw. nicht voll handlungsfähige Personen bestätigen mit ihrer Anmeldung zu einem Anlass, dass sie die Zustimmung ihres gesetzlichen Vertreters für die Teilnahme haben.

3. Teilnahme an Angeboten

Anlässe der Schweizerischen Post:

Die Post ist Veranstalterin. Die Anmeldung kommt mit der Bestätigung des erfolgreich abgeschlossenen Anmeldeprozesses zustande. Der Mitarbeitende bestätigt mit der Anmeldung, das Reglement, die allgemeinen Bestimmungen und/oder die anlassspezifischen Teilnahmebedingungen gelesen und akzeptiert zu haben. Sie sind auf der Website www.postactivity.ch zu finden. Bei Abmeldung durch den Mitarbeitenden vor Anmeldeschluss wird die Teilnahmegebühr vollumfänglich zurückerstattet. Danach entfällt der Anspruch des Mitarbeitenden auf die Rückerstattung der Teilnahmegebühr. Die Post lehnt jegliche Haftung betreffend Unfälle, Diebstahl, Sachbeschädigung usw. ab, soweit gesetzlich zulässig. Die Versicherung ist Sache des Mitarbeitenden.

Angebote von Mitarbeitenden:

Die Post ist nicht Veranstalterin. Die Anmeldung erfolgt direkt beim Veranstalter (Privatperson(en) oder Verein), auch wenn die Ausschreibung und Werbung für die Veranstaltung über Plattformen bzw. Informationskanäle der Post erfolgen. Jegliche Haftung der Post ist ausgeschlossen.

Anlässe Externer (z.B. Laufveranstaltungen):

Die Post ist nicht Veranstalterin. Die vertragliche Beziehung besteht ausschliesslich zwischen dem Mitarbeitenden und dem Veranstalter. Der Mitarbeitende erklärt sich damit einverstanden, dass seine Angaben bei Anmeldung an den Veranstalter weitergegeben werden. Jegliche Haftung der Post ist ausgeschlossen.

4. Anbieten von Angeboten

Mitarbeitende der Post sind eingeladen, eigene Freizeitangebote für Arbeitskolleginnen und Kollegen auf die Website zu stellen und dieses Freizeitangebot mittels PostActivity bekannt zu machen. Der Mitarbeitende, der das Angebot auf der Website www.postactivity.ch erfasst, bleibt verantwortlich für die korrekte und den Tatsachen entsprechende Ausschreibung. Angebote müssen für die Publikation auf PostActivity folgende Kriterien erfüllen:

  • Das Angebot unterstützt die Gesundheit der Mitarbeitenden (Bewegungsangebote)
  • Die Zielgruppe des Angebots sind alle Mitarbeitenden und Pensionierten der Schweizerischen Post
  • Das Angebot hat keinen kommerziellen Charakter (eine Teilnahmegebühr hat deutlich unter dem Marktpreis zu liegen)

Mitarbeitende erfassen ihr Angebot selbstständig und wahrheitsgetreu. Der Mitarbeitende hat über die Nutzungsrechte am hochgeladenen Angebotsbild zu verfügen. Durch das Abschliessen der Erfassung und des Sendens des Angebots zur Prüfung und Publikation, wird der Schweizerischen Post das Recht abgetreten, das Angebot inkl. Angebotsbild über ihre Informationskanäle zu kommunizieren. Die Verantwortlichen von PostActivity behalten sich vor, Angebote nicht zu publizieren oder einmal publizierte Angebote wieder zu entfernen. Es besteht kein Anspruch auf Publikation eines Angebots.

Mitarbeitende können zur Organisation von Angeboten um materielle und/oder finanzielle Unterstützung für Infrastruktur und/oder Material ersuchen. Ein entsprechendes Formular befindet sich im Footer der Website.

5. Datenschutz und Datenerhebung

Die Post verpflichtet sich, die Bestimmungen des Datenschutzes einzuhalten. Sie trifft alle wirtschaftlich zumutbaren sowie technisch und organisatorisch möglichen Vorkehrungen, damit die im Rahmen der Vertragsabwicklung anfallenden Daten gegen unbefugte Kenntnisnahme wirksam geschützt sind. Die bekanntgegebenen Daten werden ausschliesslich für die Abwicklung der einzelnen Anlässe verwendet und nur dann an Dritte weitergegeben, wenn dies für die Vertragsabwicklung erforderlich ist (beispielsweise Weitergabe an Veranstalter). Der Mitarbeitende ist damit einverstanden, dass die Post die Daten für ihre Kommunikationsmassnahmen verwendet. Dem Mitarbeitenden ist bewusst, dass bei Weitergabe der Daten an Dritte (zum Beispiel Veranstalter) die Post nur als Vermittlerin auftritt, also keine Kontrolle über die Daten hat. Der Mitarbeitende stimmt der Verwendung von Foto-, Film- und Videoaufnahmen aus den Angeboten für die Illustrierung von Internetseiten, Ranglisten, Inseraten und für andere PR-Zwecke der Post und des Veranstalters zu.

Mit einer Anmeldung zu einem Angebot willigen die Teilnehmer der Veröffentlichung ihres Namens, Wohnorts und insbesondere ihrer registrierten E-Mail-Adresse auf der PostActivity-Website zu.

Es gelten das Reglement, die allgemeinen Bestimmungen und/oder alle übrigen Durchführungsvorschriften des entsprechenden Dritten/Veranstalters (Ziff. 3).

Die Nutzung unserer Onlineangebote wird aufgezeichnet. Die Aufzeichnung dient der Erhebung von Statistiken und einer besseren Ausrichtung unserer Angebote auf die Kundenbedürfnisse. Dabei arbeiten wir teilweise mit Unternehmen zusammen, die eine Datenbearbeitung ausserhalb der Schweiz vornehmen. Die aufgezeichneten Informationen enthalten jedoch keine Angaben, die Rückschlüsse auf bestimmbare Personen zulassen.

6. Preise und Zahlungsbedingungen

Der Mitarbeitende bezahlt der Post für die Teilnahme an einem Anlass der Schweizerischen Post die zum Zeitpunkt der Anmeldung gültigen, online publizierten Preise. Die Mehrwertsteuer ist in sämtlichen Preisen inbegriffen.

Bei Angeboten von Mitarbeitenden ist die Abrechnung Sache des für die Veranstaltung verantwortlichen Mitarbeitenden.

7. Schlussbestimmungen

Die Post kann die vorliegenden Bedingungen jederzeit ändern. Sie sind in deutscher, französischer und italienischer Sprache abgefasst; im Falle von Widersprüchen ist die deutsche Version massgebend.

Sollten eine oder mehrere Bestimmungen nichtig oder unwirksam sein, bleibt die Verbindlichkeit der übrigen Bestimmungen dadurch unberührt. Die Post ersetzt in diesem Fall die nichtigen bzw. unwirksamen Bestimmungen durch eine möglichst gleichwertige rechtmässige Bestimmung.

Gerichtsstand ist Bern unter Vorbehalt zwingender Gerichtsstände des Bundesrechts.

© Post CH AG, November 2016